Die Willkommensdetektive

Seit Mai 2016 treffen wir, 11 Kinder aus dem 4. Jahrgang und die Sozialpädagoginnen, uns regelmäßig nach dem Unterricht im Rahmen der AG „Die Willkommensdetektive“, um die Willkommenskultur an unserer Schule zu verbessern und zu erweitern.

Anfangs beschäftigten wir uns damit, herauszufinden, welche Sprachen an unserer Schule gesprochen werden. Zudem gestalteten wir Türschilder in verschiedenen Sprachen, damit sich Eltern sowie die Schüler und Schülerinnen leichter im Schulgebäude zurechtfinden können. Des Weiteren schrieben und gestalteten wir „Willkommenshefte“ in sechs verschiedenen Sprachen (deutsch, englisch, türkisch, russisch, arabisch, bulgarisch), in denen die wichtigsten Informationen über unsere Schule (z.B. Schulregeln, Pausenzeiten, Freizeitmöglichkeiten, Räumlichkeiten) enthalten sind. Sie dienen den neuen Kindern, die während des Schuljahres an unsere Schule kommen, als Starthilfe und sind somit eine gute Unterstützung beim Einleben in unseren Schulalltag.

Zudem wollten wir die Kindern, die noch nicht der deutschen Sprache mächtig sind, im Schulalltag unterstützen. Unsere Idee war es, ein kleines Wörterbuch bestehend aus Piktogrammen zu gestalten, mit dem die Kinder im Unterricht leichter teilhaben können, eine bessere Kommunikation zwischen den Kindern, der Klasse und der Klassenlehrkraft angestrebt und somit ein angenehmes Einleben der Kinder in das Schulleben geschaffen wird.

DSC06696

In der AG-Zeit sammelten wir Wörter, die im alltäglichen Schulleben von Bedeutung sind und ließen diese von Susanne Müller, einer Kunstlehrerin aus Leipzig, zeichnen. Durch die finanzielle Unterstützung von dem Bundesprogramm „Demokratie Leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ war es uns möglich die gezeichneten Wörter von der Gestalterin Carolin Schnückel zu einem kleinen Heft zusammenfassen zu lassen.

Im Rahmen des Projektes „30 Tage – 300 Euro – eine Idee“ schrieben wir verschiedene Schulen in Delmenhorst und Umland an, um für das Wörterbuch zu werben. Innerhalb von 30 Tage verkauften wir für einen geringen Preis über 200 Hefte. Zu unserer Freude wurden wir bei der Projektvorstellung von „30 Tage – 300 Euro – eine Idee“ mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Mit dem Preisgeld und den Einnahmen vom Verkauf der Wörterbücher wollen wir einen Banner für den Eingangsbereich unserer Schule, auf dem „Herzlich Willkommen“ auf verschiedenen Sprachen geschrieben ist, gestalten lassen sowie Materialien und die Ausstattung für eine Schülerfirma, bei der wir weiterhin die Wörterbücher an Schulen verkaufen, finanzieren.

Unser Ziel ist es, die Hefte günstig zu verkaufen, damit viele Kinder und Fachkräfte von den kleinen Helfern profitieren können. Die für uns entstehenden Einnahmen sollen die Material- und Druckkosten der Wörterbücher decken.

        DSC07115          DSC07167

Ausbildung der Streitschlichter und Streitschlichterinnen

Auch in diesem Schuljahr bilden wir ausgewählte Kinder des 3. Jahrgangs zu Streitschlichter und Streitschlichterinnen aus. Die Schüler und Schülerinnen trainieren fleißig in Rollenspielen Streitigkeiten gewaltfrei zu klären. Dabei zeigt die Gruppe viel Spaß und Einsatz. Neben dem Klärungsprozess lernen die Kinder verschiedene Methoden im Umgang mit Wut und Frust kennen und trainieren durch verschiedene Spiel im Team zu arbeiten.

                       IMG 20170301 130236162             IMG 20170301 122217523 HDR 1

Schattentheater-AG

Im 1. Halbjahr des Schuljahres 2016/2017 lernten die Kinder der Schattentheater-AG die Möglichkeiten von Licht und Schatten kennen und konnten sich spielerisch hinter der Leinwand ausprobieren.

Drei Märchen studierten die Kinder ein. Diese wurden in der Aula für die gesamte Schule aufgeführt. Die Requisiten bauten die Kinder zum Teil selbst.

                    IMG 20170207 WA0005 1              IMG 20170207 WA0010

                                                              IMG 20170207 WA0017 1